sample

® Ingokutsche Sportfotografie

Laufend für Sie unterwegs

Wir von der ERGO Bezirksdirektion Schwickart sind nicht nur immer für Sie da, sondern auch „laufend“ für Sie unterwegs! Denn unser Team betätigt sich auch sportlich und nimmt hin und wieder an Laufwettkämpfen teil. Am liebsten sind uns Läufe für wohltätige Zwecke - so wie zum Beispiel der Fitfunfirmenrun in Rosbach: Mit einem Teil des Organisationsbeitrages wird die Behindertenhilfe Wetteraukreis unterstützt und wir haben den Betrag bei dem Lauf 2019 noch um 1,50 € pro Teilnehmer erhöht.

Außerdem haben wir letztes Jahr zum ersten Mal am Frankurt-Duathlon teilgenommen, der von der Abteilung von Eintracht Frankfurt seit 1993 jedes Jahr zusammen mit dem SV Blau-Gelb Frankfurt am Main am ersten Sonntag im Dezember veranstaltet wird. Teilnahmen sind möglich im Jedermann-, Classik- und Staffel-Rennen. Wenn Sie Interesse haben teilzunehmen, finden Sie weitere Informationen zu den Wettkämpfen unter den folgenden Links.  

Die LEON-Hilfe-Insel

Die LEON-Hilfe-Inseln dienen als Anlaufstelle für Kinder in bedrohlichen Situationen. Allerdings können auch Erwachsene – insbesondere Senioren – die Hilfe-Inseln in Anspruch nehmen, wenn sie sich in einer Notsituation befinden. In Zusammenarbeit zwischen Schulen, Kindertageseinrichtungen sowie der örtlichen Polizei und den Jugendverkehrsschulen, sollen die Kinder zu ihrer Sicherheit auf dem Schulweg oder in ihrer Freizeit unterstützt werden. Mittlerweile gibt es über 1.500 LEON-Hilfe-Inseln in Hessen.

 

Kinder sind während ihrer Entwicklung vielfältigen Gefahren ausgesetzt. In diesem Fall ist es auch ein gesetzlicher Auftrag der Polizei, die Kinder davor zu bewahren, dass sie Opfer oder Täter einer Straftat werden.

 

Die beteiligten Geschäfte werden durch die jeweilige Stadt/Gemeinde zusammen mit der Polizei gezielt ausgewählt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen für solch einen Fall einen Notfallplan, um die örtlich zuständige Polizei, Rettungsdienste oder die Schule zu informieren.

sample
sample

Bärenherz - Stiftung für schwerstkranke Kinder

Weihnachten....

 Auch dieses Jahr habe ich wieder überlegt, was ich meinen Kunden zu Weihnachten schenken könnte.....

 Ich habe mich dazu entschlossen, kein Geld für Geschenke aus zu geben, sondern stattdessen gemeinnützige Zwecke zu unterstützen, und ich hoffe dass meine Kunden, Geschäftspartner und Freunde diese Idee genauso gut finden wie ich

Lebensqualität und Entlastung in schwerer Zeit

 

„Bärenherz hat uns ein Stück Lebensqualität zurückgebracht…“ ein schönes Fazit für die Arbeit im Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden. Es ist die Aussage einer betroffenen Mutter, die genau auf den Punkt bringt, was ein Kinderhospiz sein möchte: eine Herberge, die Schutz, Geborgenheit und Sicherheit gibt für Familien, deren Kind lebensverkürzend und unheilbar erkrankt ist. Hier finden sie Beratung, qualifizierte Pflege, liebevolle Betreuung, Entlastung und Trost, von der Diagnose bis hin zum Tod des Kindes und darüber hinaus.

 

Die Bärenherz Stiftung unterstützt solche Einrichtungen für Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und eine geringe Lebenserwartung haben, insbesondere Kinderhospize.

 

Derzeit sind das die Kinderhospize in Wiesbaden, Markkleeberg bei Leipzig und das KinderhausNesthäkchen in Heidenrod-Laufenselden im Rheingau-Taunus-Kreis, eine Dauerpflegeeinrichtung für 27 schwerstbehinderte und –kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

 

Die Bärenherz Stiftung ist ein fördernde Stiftung des privaten Rechts, die, um ihren Satzungszweck zu erfüllen, auf Spenden und Zustiftungen angewiesen ist.

Freiwillige Feuerwehr Seulberg

Als aktives Mitglied der Einsatzabteilung und als Mitglied des Vorstandes des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Seulberg e.V. unterstütze ich die Freiwllige Feuerwehr hier in Seulberg.

 

Freiwillig, Ehrenamtlich, Stets einsatzbereit - für Sie alle!

 

Wenn auch Sie die Freiwillige Feuerwehr Seulberg unterstützen möchten, werden Sie förderndes Mitglied.

sample
sample

Die fambinis - Familienzentrum Friedrichsdorf e.V.

fambinis Familienzentrum Friedrichsdorf e.V. (fambinis), wurde im Februar 1993 zunächst unter dem Namen Mütter- und Familienzentrum (MFZ) Friedrichsdorf e.V. als Initiative von Familien für Familien und als Ort der Begegnung für Kinder, Mütter, Väter, Frauen und Männer gegründet. 2010 wurde das Zentrum in fambinis umbenannt. Der neue Name, eine Zusammensetzung aus Sprachen und Abkürzungen, spiegelt die Säulen des Zentrums wider: ‚fam‘ für Familien, ‚fam‘ französisch-phonetisch für Frauen und ‚binis‘ für Kinder.


Heute hat fambinis mehr als 300 Mitglieder aus allen Altersschichten und aus den unterschiedlichsten Konfessionen und Nationalitäten. fambinis wird größtenteils ehrenamtlich organisiert und bietet neben Kontakt- und Austauschmöglichkeiten ein hochwertiges Veranstaltungsprogramm für Kinder, Erwachsene und Familien.
Im fambinis gibt es keine Schranken oder Berührungsängste und immer ein offenes Ohr für Probleme und Anregungen: Ob Neu-Friedrichsdorfer, frisch gebackene oder erfahrene Eltern, Mitglieder oder Nichtmitglieder – alle mischen sich zu einer offenen Gruppe. fambinis praktiziert Integration auf multiplen Ebenen.


Unsere Angebote werden der Nachfrage entsprechend angepasst, sind informativ, interessant und abwechslungsreich. Für Tagesmütter, -väter und Kinderfrauen steht fambinis als Beratungs- und Fortbildungsstelle zur Verfügung; für Familien, die eine individuelle Kinderbetreuung suchen, als Vermittlungsstelle. fambinis kooperiert auf lokaler Ebene mit anderen Vereinen und städtischen sowie sozialen Einrichtungen und bringt sich in das Stadtgeschehen mit ein.

Tierschutzverein Friedrichsdorf e.V.

Der Tierschutzverein Friedrichsdorf befasst sich mit diesen Themen:

  •  Hilfe für alle in Not geratenen und verletzten Tiere
  • Vertretung und Förderung des Tierschutzgedankens
  • Aufklärung und Belehrung über Tierschutzprobleme
  • Verhütung von Tierquälerei oder Tiermisshandlung und Tiermissbrauch
  • Unterstützung überforderter oder kurzfristig in Not geratener Tierhalter
  • Die Eindämmung der unkontrollierten Vermehrung von freilebenden Katzen, dazu gehören gezielte Kastrationen
  • Veranlassung der strafrechtlichen Verfolgung von Zuwiderhandlungen gegen das Tierschutzgesetz und der auf seiner Grundlage erlassenen Rechtsverordnung
sample